Uneindeutiges Wetter bestimmte heute unser Programm, sodass wir erst einmal, wie auf jedem Rügenworkshop, die Werkstatt des Rasenden Rolands in Putbus unsicher gemacht haben. Als die Damen genug von Russ und Rauch hatten verlagerten wir unser Aktionsgebiet nach Vilmnitz auf den dortigen Kirchhof. Leider gibt es meine Bronzedame nicht mehr, aber dafür war die Kirche geöffnet. Danach wurde es höchste Zeit für eine Tasse Kaffee samt Kuchen, die wir am Circus einnahmen- fotografieren bot sich aber wegen leichten Nieselregens nicht mehr an. Auf der Rückfahrt waren wir dann noch einmal im Buchenwald, den wir auf sehr unterschiedliche experimentelle Art und Weise auf den Chip bannten. Kurz zurück ins Hotel, frisch gemacht und schon war das Abendbrot fällig - anschließend haben wir uns auf vielfachen Wunsch, bis kurz vor Mitternacht, Berits Mongoleiausbeute zu Gemüte geführt.

Lange Tage, kurze Nächte & interessantes Wetter prägen meinen ersten Rügenworkshop mit Christine & Maritta, deshalb möchte ich alle Workshopblogfans auf nächste Woche vertrösten, dann folgen ein ausführlicher Bericht und die dazugehörigen Fotos.